Room 28 Education
Room 28 Education  

Update: 1 Dezember 2018

Room 28 Education

Das Room 28 Bildungsprojekt

Willkommen

auf der Website von

Room 28 Education

 

von

Hannelore Brenner

 

Autorin der

Room 28 Projects und des Room 28 Bildungsprojektes

 

Auf dieser Website erfahren Sie Essentials zum Ro0m 28 Bildungsprojekt.

Geschichte. Hintergründe

Theresienstadt/Terezin

Das Room 28 Bildungsprojekt basiert auf der Geschichte der "Mädchen von Zimmer 28" - jüdische Kinder, deren Schicksalswege einst im Zimmer 28 des Mädchenheims L 410 im Ghetto Theresienstadt  in den Jahren  1942 bis 1944 zusammentrafen.

Flaska, Handa, Ela und Helga, September 2006, Spindlermühle

Es wurzelt in dem Wunsch einer Gruppe von Überlebenden von Zimmer 28, ein bleibendes Gedenken zu schaffen. 1996 verbündete ich mich mit ihnen. Ihr Wunsch wurde mir - was ich damals allerdings noch nicht wusste - zur Lebensaufgabe.

Zwei wesentliche Dokumente

Ich bin dankbar dafür, dass ich 1996, im Rahmen meiner Recherchen für ein Hörfunkfeature zur Kinderoper Brundibár Anna Hanusová und Helga Kinsky kennenlernte. Diese beiden Frauen - ich nenne  sie gerne "die Urmütter des Projektes" - und deren authentischen Dokumente stehen am Anfang dessen, was zu den Room 28 Projects führte.

Das Tagebuch von Helga Pollak

Theresienstädter Tagebuch von Helga Pollak

Es ist das im Zimmer 28 geschriebene, originale Tagebuch von Helga Pollak, das es möglich machte, die Geschichte der "Mädchen von Zimmer 28" zu erzählen. Es diente nicht nur mir als Autorin dazu, die Geschichte zu rekonstruieren, es diente auch als Katalysator der Erinnerung für den Kreis der Überlebenden, die dieses Erinnerungsprojekt mit großem Engagement über viele Jahre mittrugen.

Das Poesiealbum von Flaška

Tafel der Ausstellung: Poesiealbum von Flaška

Und es ist das Poesiealbum von Anna Hanusová, geb. Flachová, das zusammen mit Helgas Tagebuch am Anfang des Projektes stand. Für Anna, von ihren Freunden Flaška genannt, bedeuteten die Eintragungen eine moralische Verpflichtung, etwas zu tun, um die Mädchen, die im Holocaust ermordet wurden, der Vergessenheit zu entreißen und ein Andenken an sie zu schaffen. Wer die Eintragungen kennt, versteht, warum dies so ist.

Helga und Flaška

Viel ist geschehen seitdem wir uns 1996 verbündeten. Entstanden sind ein Theaterstück (2003), ein Buch (2004), eine Ausstellung (2004), die Edition Room 28 (2014) und schließlich das Room 28 Bildungsprojekt.

Auf dieser Website steht dieses internationale pädagogische Projekt im Mittelpunkt. Eine ausführliche Einführung und Darstellung bietet das  Kompendium 2016 zum Room Bildungsprojekt.

Schulpaket und Kompendium

Internationales Angebot

1.12.2018

Newsletter on Betterplace. Click the flag.

Infoblatt Kompendium.pdf
PDF-Dokument [909.3 KB]

Donation Campaign

Associated Websites:

Visitors

since October 9, 2014

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Room 28 Projects, Hannelore Brenner, Berlin