Room 28 Education
Room 28 Education  

Room 28 Projects

Lesungen

Lesungen aus dem Buch "Die Mädchen von Zimmer 28" gibt es seit 2004. fünfzehn Jahren, über 2003 las Helga PollakLesungKinsky bei über fünfzig Veranstaltungen aus ihrem Theresienstäder Tagebuch. In der unteren Bildergalerie sind einige dieser Momente festgehalten.

7. Workshop und szenische Lesung

Einführung in die Geschichte der "Mädchen von Zimmer 28" und Erarbeitung einer gemeinsamen szenischen Lesung mit Schülerinnen und Schülern, z.B. als Auftakt für eine   Aufführung der Kinderoper Brundibár.

6. Lesung

Brundibár und die Mädchen von Zimmer 28

Lesung mit Hannelore Brenner und weiteren Mitwirkenden. Die Lesung wird individuell gestaltet.

5. Lesung

Theresienstadt. Die Mädchen von Zimmer 28

Lesung mit Hannelore Brenner und weiteren Mitwirkenden. Die Lesung wird individuell gestaltet.

2. Lesung aus dem Tagebuch von Helga Pollak

mit Liedern aus Theresienstadt

Lesung mit Liedern von Ilse Weber und vom

Theresienstädter Kabarett präsentiert vom Berliner Ensemble Zwockhaus - Winfried Radeke, Maria Thomaschke, Andreas Jocksch.

In der Akademie der Künste in Berlin (2008), im Rathaus Schöneberg (2009 und 2015), bei der Europäischen Kommission in Brüssel (2013) oder am 29.1.2017 im Stadtsaal in Wien präsentierte das Zwockhaus zu unseren Lesungen Lieder von Ilse Weber und des Theresienstädter Kabarett.

Das Zusammenspiel von Text und Musik macht aus  diesen Veranstaltungen ein ganz besonders berührendes Erlebnis.

Unvergesslich

29.1.2017 Stadtsaal Wien, Andreas Jocksch, Helga Pollak-Kinsky, Hannelore Brenner

Am 29.1.2017 präentierten wir im Stadtsaal in Wien unser Programm. Die Matinée wurde zu einem der bewegendsten Veranstaltungen.  Der ORF zeichnete sie auf und produzierte eine CD.  Ein wertvolles Ton-Dokument  ist entstanden. Über  viele Events mit Helga seit 2003 erfahren Sie auf der Seite von Edition Room 28.  Ein Klick auf die CD und Sie sind im ORF-Shop.

Immer wieder neu gestaltet

Lesungen gestalte ich immer  wieder neu, je nach Anlass, inhaltlichem Schwerpunkt und Wünschen von seiten der Veranstalter. Hier ist das jüngste Beispiel:

Die neue Form

Unsere aktuellen Angebote  sind die Fortführungen der Veranstaltungen mit Helga Pollak-Kinsky in neuer Besetzung - ohne Helga. Dafür mit einer jungen Schauspielerin.

Syke, 27.1.2018

Anlässlich des Holocaust-Gedenktages lud  die Stadt Syke (Niedersachsen) zu einer szenischen Lesung mit Musik ein.

Aus Helgas Tagebuch las die Schauspoielerin Yael Schüler, aus den Aufzeichnungen von Otto Pollak Andreas Jocksch, durch die Geschichte führte Hannelore Brenner. Das Ensemble Zwockhaus präsentierte Lieder von Ilse Weber und des  Theresienstädter Kabaretts.

Weitere Mitwirkende: SchülerInnen der Realschule Syke, Bürgermeisterin Frau Laue und der Bürgermeister der Nachbargemeinde Wehye, Herr Bovenschulte.

Musik: Zwockhaus: Winfried Radeke (Leitung, Klavier), Maria Thomaschke, Andreas Jocksch (Interpreten)

 

Die Hymne von Zimmer 28 sang ein Chor der 10. Klasser der Syker Realschule. Am Klavier: Vanessa Reichert.

Text und Gestaltung: Hannelore Brenner

März 2018

Alles Wesentliche  zum Bildungsprojekt geht aus dem Kompendium 2016 hervor:

Dear English speaking visitors,

all about the Room 28 Educational Project is presented in the English edition, the Compendium 2017. Visit Edition R0om 28. You can order it here:

Donation Campaign

Associated Websites:

Visitors

since October 9, 2014

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Room 28 Projects, Hannelore Brenner-Wonschick