Room 28 Education
Room 28 Education  

Room 28 Bildungsprojekt

Theater-Workshops

mit Olek Witt

Im Juli 2014 faszinierte der Regisseur Olek Witt und Jürgen Mack (Gesamtleitung)  mit einer Theaterproduktion, die auf der Geschichte der Mädchen von Zimmer 28 und Helgas Tagebuch basierte. Sie entstand im Rahmen der theaterpädagogischen Ausbildung am Seminar für Didaktik und Lehrerfortbildung Meckenbeuren und auf Initiative von Jürgen Mack. Auf bezwingende Weise führte die Inszenierung die Kraft der Fantasie, Kunst und Kreativität vor Augen und zauberte eine Gegenwelt auf die Bühne, die die reale Schreckenswelt umso spürbarer machte.

Theaterworkshops

Olek Witt ist Schauspieler und Regisseur und lebt in Dresden.

Beindruckt von der außergewöhnlichen Produktion, die die innewohnenden Botschaften der Geschichte der "Mädchen von Zimmer 28" auf die Bühne zu zaubern vermochte, verbündete ich mich mit Olek Witt, um weitere Produktionen basierend auf den "Mädchen von Zimmer 28" zu realisieren.

Ein deutsch-polnisches Jugendtheaterprojekt folgte Ende 2017 in Stralsund und Stargard/Polen.

Interesse? Bitte schreiben Sie eine Email an: brenner@room28.de

Insel des Humanen im Konzentrationslager

Aus der Rezension des Südkurier, 5.7.2014

Friedrichshafen
"Am Ende ist es still. Das Stück wirkt nach. Dann erst breitet sich starker Beifall aus. Mit "Und der Regen rinnt..." ist (...) eine bewegende Eigenproduktion gelungen. (...) Es behandelt den Holocaust, und zwar aus der Warte derjeniger, die ihn überlebt haben. (...) Hier wiederholt sich keines der vertrauten und längst erstarrten KZ-Bilder. KZ-Klischees blenden das Menschliche aus und zeigen das Unmenschliche. Diese Produktion widmet sich umgekehrt gerade den Inseln des Humanen, um deren dauernde Bedrohung man weiß (...)

Olek Witt versteht das Stück auch als "Hommage an die uns fern gewordene jüdische Kultur." (...)  Das Stück ist voller Poesie, in seinen Bildern, seinen Texten, seinen Liedern."

Helgas Märchen auf der Bühne erzählt...

Helmut Voith, Schwäbische Zeitung,

Aus der Rezension der Schwäbische Zeitung, 6.7.2014. Helmut Voith

Friedrichshafen  sz

"Der Premierenbeifall im voll besetzten Kiesel des k42 hat auf sich warten lassen, keiner der Zuschauer wollte zu schnell die aufgebaute Stimmung zerreißen. Denn das Stück „Und der Regen rinnt... – Erinnerungen an eine ferne Zeit“, das am Donnerstagabend dort Premiere hatte, ist eine bewegende Hommage an die Kinder, Erzieher und Künstler im KZ Theresienstadt. Zusammen mit Regisseur Olek Witt haben die 28 jungen Referendare und Lehrer des 13. Theaterpädagogischen Ausbildungskurses am Seminar Meckenbeuren – 25 Frauen und drei Männer – in kurzer Zeit gemeinschaftlich den szenischen Bilderbogen erarbeitet, der den im KZ Eingesperrten ein Gesicht gab, ihre Gedanken, ihre Kraft, ihren Überlebenswillen und ihre Sehnsucht nach Freiheit greifbar werden ließ."

Wir Mädchen aus Zimmer 28

Deutsch-polnisches Jugend-Theaterprojekt

Stralsund - Stargard

"Wir Mädchen aus Zimmer 28" - so lautete der Titel des deutsch-polnischen Theaterprojektes von Olek Witt und dem STiC-er Theater in Stralsund.

Mit einer Gruppe Jugendlicher aus Stralsund und Polen erarbeitete Olek Witt  eine Inszenierung und brachte sie erstmals im Dezember 2017 und Januar 2019 in Stralsund  und Stargard zur Aufführung. Das Überleben durch Freundschaft, Zusammenhalt, Hoffnung und Kunst stehen hierbei künstlerisch im Raum.

2.11.2018

AKTUELLES

Infoblatt Kompendium.pdf
PDF-Dokument [909.3 KB]

Donation Campaign

Associated Websites:

Visitors

since October 9, 2014

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Room 28 Projects, Hannelore Brenner, Berlin